Das weltbeste Gulasch-Rezept zum Selbermachen

06. April 2016 Männertexte, Rezepte 1
Das weltbeste Gulasch-Rezept zum Selbermachen

Endlich habe ich ein Rezept für euch, welches ihr euch schon so lange wünscht:
Gulasch á la Pappa Franz.

Ich beziehe alle Angaben auf eine Familie mit zwei Kindern, wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt oder davon nochmal essen möchtet, dann nehmt einfach etwas mehr von allem 😉

Ihr braucht für den Gulasch: 

500 Gr. Gulasch (Rind, Schwein oder halb und halb)
3-4 Zwiebeln
2 Esslöffel Tomatenmmark
Paprikapulver (Edelsüß)
Thymian
Rosmarin
Majoran
2-3 Lorbeerblätter
2-3 Wacholderbeeren
Salz
Pfeffer (am besten frisch gemahlen)
500ml Wasser
100ml Schlagsahne
 

Das Fleisch könnt ihr entweder direkt geschnitten kaufen oder aber ihr kauft ein Stück Fleisch und schneidet euch den Gulasch selbst zurecht. Ich mach das ganz gern, denn mir sind die vorgeschnittenen Stücke oft zu groß. Außerdem mag ich das total, richtig mit den Zutaten zu arbeiten und nicht alles nur zu verkochen.

Nun gebt das Fleisch auf ein großes Brett, breitet es aus und würzt das Fleisch großzügig mit Paprika, Thymian, Rosmarin, Majoran und Pfeffer. Mengt es danach gut durch.

Würfelt nun die Zwiebeln.

Dann gebt ihr etwas Öl in einen großen heißen Topf und dort hinein kommt das gewürzte Fleisch.
Ihr müsst das Fleisch scharf anbraten, dabei aber darauf achten, dass es nicht anbrennt. Die Kunst besteht darin, möglichst viele Röstaromen zu erhalten ohne das Fleisch verbrennen zu lassen.

Nach dem ersten Wenden des Fleisches gebt ihr Lorbeerblätter und Wacholderbeeren hinzu und anschließend auch die Zwiebeln.
Wenn alles schön braun angebraten ist, gebt das Tomatenmark hinzu. 
Vermischt alles gut und lasst alles nochmals gut anbraten.
Dann löscht das ganze mit einem Schluck Wasser ab. Kratzt nun das, was sich am Topfboden festgesetzt hat ab, denn die Zwiebeln und das Tomatenmark saugen nun die Flüssigkeit auf und es bildet sich so eine Grundsubstanz für die Soße.

Ist das Wasser gebunden, gebt wieder einen Schluck dazu, anschließend könnt ihr diesen Vorgang öfter wiederholen.
Fügt die Schlagsahne hinzu und gebt schließlich das ganze Wasser hinzu und lasst alles noch einmal gut aufkochen.
Nun könnt Ihr getrost den Topf abdecken und den Gulasch auf kleiner Flamme ca. 1,5 Stunden köcheln lassen. Rührt nur gelegentlich mal um.


Schmeckt den Gulasch nun noch einmal mit Salz, Pfeffer und Paprika ab und dann seid ihr endlich fertig.
Dazu schmeckt so gut wie alles. Thüringer Klöße, Böhmische Knödel, Kartoffeln oder Nudeln.
Sucht euch was aus und habt Spaß beim Nachkochen.

Guten Appetit!
– Franz –

Weitere Rezeptideen:
Quinoa-Burger
Veganes Gemüsecurry


1 Gedanke zu “Das weltbeste Gulasch-Rezept zum Selbermachen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.