Schnelles Rezept für Ideenlose: Herzhafte Blätterteigtaschen

18. Juli 2017 Allgemein 2
Schnelles Rezept für Ideenlose: Herzhafte Blätterteigtaschen

Hallöchen allerseits!

Es ist mal wieder Zeit für ein Rezept, oder? Ich muss ja zugeben, dass ich oft ideenlos bin, was das Mittagessen oder ein warmes Abendbrot angeht. Vor allem im Sommer, wenn es sowieso heißt ist und man nicht noch ewig am heißen Herd stehen mag.
Und darum bin ich immer wieder froh über Anregungen, die einfach, schnell und abwandelbar sind. Denn ihr kennt es ja von uns schon – hier mag jeder etwas anderes, jeder irgendwas nicht und jeder anderes am liebsten.

Eigentlich füllt dieses Rezept gar keinen eigenen Blogpost, weil es wirklich sooo einfach und simpel ist. Aber da wir es bei Freunden gegessen haben, konnte ich es auch nicht in einem Vlog einbinden. Aber ich MUSS es euch einfach zeigen, weil ich so überrascht war. (:

Also nun, genug geschwatzt, darum geht es:

 

Gefüllte Blätterteigtaschen

Ihr braucht für 6 Taschen:

Vegetarische Version

Zwei Packungen Blätterteig
Eine halbe Packung Frischkäse (super lecker: der mit Kräutern)
Eine rote Paprika
Kleine Zucchini
Mais
Eine saure Gurke
Gouda oder Emmentaler
Ein Ei

Nicht-vegetarische Version

siehe oben, ohne Zucchini
dafür mit Kochschinken oder Schinkenwürfeln

Die Zubereitung ist denkbar einfach, jeder kriegt das hin! Und wir haben das draußen zusammen im Garten gemacht, unterm Sonnenschirm, während die Kinder spielten und die Männer ein Pläuschchen hielten. Hach, war das wieder schön! PS: funktioniert aber auch auf dem Balkon. 😉
Zuerst bereitet ihr die Füllung vor, die ihr nach Belieben erweitern oder kürzen könnt. Das da oben ist nur meine persönliche Lieblingsvariante.
Alles Gemüse wird klein geschnitten, der Käse wird gerieben und anschließend wird alles mit dem Frischkäse zu einer Masse vermischt.

Den Blätterteig teilt ihr 1x längs in der Hälfte und dann 3x quer, so entstehen 6 „Kästchen“. Auf jedes Kästchen gebt ihr jetzt gleichmäßig die Füllung, das kann ruhig ein Berg sein, das ist gar nicht schlimm.
Anschließend schneidet ihr auch den 2. Blätterteig in 6 Stücke, legt diese auf die ersten mit der Füllung und drückt sie am Rand richtig fest. Am besten sogar umschlagen, damit im Ofen nichts ausläuft und die typische Blätterteigtaschen-Form entsteht.
Zuletzt verquirlt ihr das Ei und streicht die Taschen damit ein.

Den Rest der Arbeit erledigt der Ofen für euch, es dauert etwa 20 Minuten bis der Blätterteig fertig ist – das findet ihr aber auch  genau auf der Packung beschrieben.

Und das war’s! Am besten serviert ihr dazu einen frischen Salat, das rundet alles ab. Wir hatten hier Rucola mit Tomaten mit Balsamico-Dressing und selbstgemachten Croutons. LECKER!

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren.
Eure Anna.

PS: Ihr sucht noch weitere Ideen für leckere Gerichte?
Hier findet ihr den Blogpost mit 5 Inspirationen für den Speiseplan
Dort gibt es ein Gulaschrezept von Papa Franz

Da zeige ich euch leckere Quinoa Burger
Und hier findet ihr das Rezept für ein veganes Gemüsecurry.


2 Gedanken zu “Schnelles Rezept für Ideenlose: Herzhafte Blätterteigtaschens”

  • 1
    Kati am 20. Juli 2017 Antworten

    Und wo kommt das Ei zum Einsatz? 🙂
    Nur zum Bepinseln? Lg

    • 2
      Anna am 20. Juli 2017 Antworten

      Oh, das habe ich total vergessen! Ja genau, das wird am Ende verquirlt und die Taschen damit eingestrichen. Habe es jetzt auch noch ergänzt, danke für den Hinweis (:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.