50 schöne, außergewöhnliche & seltene Vornamen für Mädchen

02. August 2017 Baby, Familie, Mama 28
50 schöne, außergewöhnliche & seltene Vornamen für Mädchen

Seltene Vornamen für Mädchen

Mia, Emma und Sophia – das sind die 3 beliebtesten Vornamen für Mädchen im Jahr 2016 gewesen. Es folgen Hannah, Emilia, Anna, Marie, Mila, Lina und Lea. Anders gesagt hatten 17% aller Mädchen 2016 einen Top 10 Namen. Allesamt sehr schön, wenn ihr mich fragt. Dennoch: Der Wunsch nach außergewöhnlichen Namen wird immer lauter. Einen Namen trägt man ein Leben lang und er sollte deshalb mit Bedacht ausgewählt werden. Dass Namen Geschmackssache sind, habe ich schon einmal in einem Blogbeitrag ausgeführt, den ihr hier lesen könnt: Den richtigen Vornamen finden ist unmöglich?!
Für alle, die noch schöne aber/und seltene Vornamen für ihre Mädchen suchen , habe ich hier 50 Vorschläge mit samt ihrer Bedeutung zusammengetragen. Viel Spaß beim Inspirieren lassen!

1) Philine – bedeutet „die Feine, Feinfühlige“ oder „Geliebte, Freundin“, leitet sich vom griechischen philein = lieben ab

2) Tia – als Kurzfom von Laetitia (lateinisch: Freude, Fröhlichkeit)

3) Nelia, Nela – ebenfalls Kurzformen und zwar von Helene oder Eleonore und bedeutet „Licht Gottes“. Aus diesem Grund haben wir unserem Sternenbaby genau diesen Namen (Nela) gegeben.

4) Juna/Yuna – leitet sich vom keltischen Wort „iun“ = Wunsch ab. Da habt ihr also auch gleich den Grund, warum unsere Tochter diesen Namen trägt: Die Ersehnte und Erwünschte.

5) Naemi – bedeutet „die Liebliche“

6) Minna – ist eine Kurzform von Wilhelmina, ebenfalls wunderschön! Und aufgrund des althochdeutschen Wortes „Minne“ = Liebe noch schöner.

7) Charleen – ist die „freie Frau“. Mehr brauche ich dazu gar nicht sagen.

8) Hilda – ist althochdeutsch und bedeutet „die Kämpferin“.

9) Enja – ist wieder ein keltischer Name, dessen Bedeutung „Wasser des Lebens“ ebenfalls wunderschön ist.

10) Linnea – „die Zarte“, ist ein beliebter Mädchenname in Schweden.

11) Alenia – gilt als Ableitung von Helena, welche wiederum abgeleitet ist von Helen (griechisch), dementsprechend „die Leuchtende“.

12) Rosalie – „die Rose“. Einfach schlicht und schön.

13) Karline – bedeutet „die Tüchtige“ oder „die Freie“.

14) Elouise – leider ist die Bedeutung hier unbekannt, geht man aber vom französischen Namen Eloise aus, ist dieser abgeleitet von Gott der Sonne.

15) Henrike – eine weibliche Form von Heinrich: „die Herrin des Hauses“

16) Ylvi /Ylvalie – „die kleine Wölfin“

17) Luana – kommt aus dem Albanischen und bedeutet „die Löwin“.

18) Edda – ein klassischer altdeutscher Name: „der Segen

19) Rania – „die Königin“

20) Leilani – mal etwas Hawaiianisches! Der Name ist zusammengesetzt aus den Wörtern „Lei“ (Blume) und „Lani“ (Himmel) – und bedeutet somit „die himmlische Blume“. Ist das nicht hübsch?!

21) Clementina – ist lateinisch und bedeutet „die Milde, Gnädige“.

22) Eleni – ist wie Alenia eine Ableitung von Helena „die Leuchtende“.

23) Thea – griechisch „die Göttin“ – kurz und aussagekräftig.

24) Lieke – die Kurzform von der holländischen Angelieke = Angelika, bedeutet „die Engelhafte“.

25) Yara – „der Schmetterling“ auf Arabisch

26) Aurelia – „die aus Gold gemachte“

27) Taynara – japp, seit GNTM 2016 ist dieser Name zwar etwas bekannter, hier aber trotzdem sehr, sehr selten. Er ist brasilianisch (dort wiederum nicht selten) und ich habe irgendwo mal von der Bedeutung „Göttin des Wassers“ gelesen, kann dazu aber nichts offizielles finden.

28) Novalie – hat eine lateinische Herkunft und bedeutet „neuer Stern“.

29) Valentina – ist ebenfalls lateinisch mit der Bedeutung „die Mutige, Tapfere“.

30) Anouk – ist die französische Anouschka und bedeutet „die Feine, Liebliche“.

31) Vika – ist die Kurzform von Viktoria, klingt in meinen Ohren aber wesentlich weicher. Die Bedeutung ist allerdings die Selbe: „die Siegerin“.

32) Mayvi/Maivi – ein schwedischer Mädchenname: „die in den Mai Geborene“ – hätte ich DEN Namen schon bei Yuna (01.05.15) gekannt, hätte sie ihn zu 1000% als Zweitnamen bekommen. Fast ärgerlich…

33) Alva – bedeutet nordisch „die Fee“ oder altgermanisch „die Elfe“. Beides schön.

34) Amelina – bedeutet „die Tüchtige“ und gilt als eine Form von Amalia/Amalie.

35) Minou – ist die französische Bezeichnung für „kleines Kätzchen“, viel schöner finde ich aber die persische Übersetzung für Paradies & Himmel.

36) Nia – und wieder etwas Keltisches! Nia bedeutet daher „die Fröhliche“.

37) Chloe – grieschisch „kleiner Sprössling“

38) Liara – ist hebräisch und heißt „ich habe ein Licht“. Im übertragenen Sinne wunderschön für die Eltern und als Botschaft ans Kind.

39) Monja – bedeutet „die Harmonische“.

40) Leontine – hab ich zuletzt in einer Babygalerie gelesen, Bedeutung gegooglet und: baltisch „die Löwengleiche“. Find ich echt niedlich.

41) Namika – indisch „die Schreibende“

42) Mavie – bedeutet auf französisch „mein Leben“, hat aber auch im Keltischen (ich sag euch, schaut euch die keltischen Namen an!) eine schöne Bedeutung, nämlich „singender Vogel“.

43) Runa – „Geheimnis & Zauber“

44) Sinje – ist „die kleine Sonne“ auf dänisch.

45) Nuria – ein beliebter Katalanischer Vorname, der in etwa so viel bedeutet wie „zum Licht gehörend“.

46) Zera – bedeutet übersetzt „Goldstück“ und stammt vom kurdischen Zer.

47) Freya – ist die Liebesgöttin aus der isländischen Mythologie.

48) Malaika – ein sehr beliebter afrikanischer Vorname. Aber kein Wunder, denn er bedeutet „Engel“.

49) Chenoa – der erste indianische Name in dieser Liste! Er bedeutet „weiße Taube“ oder ebenfalls „Friedenstaube“.

50) Kamila – „die Vollkommene“

Das waren sie also.

50 schöne und seltene Vornamen für Mädchen aus vielen verschiedenen Ländern und Regionen, die aber allesamt eine sehr schöne Bedeutung haben.
Welche Rolle spielt denn für euch die Bedeutung des Namens für eure Kinder?
Und vor allem: Kennt ihr ebenfalls weitere seltene Vornamen, die ihr gerne teilen möchtet? Dann schreibt sie in die Kommentare und vielleicht kommt in einiger Zeit noch einmal solch ein Post zusammen. Über Mädchennamen zu schreiben und sich Gedanken zu machen finde ich immer wieder so schön, auch wenn es oft Nerven kostet, sich letztendlich zu einigen.
Deswegen verlinke ich euch hier auch noch mein Video mit unseren Favoriten von vor knapp 3 Jahren, als ich mit Yuna schwanger war:
Mädchennamen Favoriten

Ihr seht also, es war bei uns eine bunte Mischung aus „gewöhnlichen“ und seltene Vornamen. Franz mag unter dem Strich glaube ich eher die klassischen Versionen. 😉

Ich hoffe, ihr wurdet auf eurer Namenssuche (oder auch einfach nur so, hihi) inspiriert und dass ihr den perfekten Namen für euer Mädchen findet.
Also, liebe Grüße und habt noch einen schönen Tag!
Anna


28 Gedanken zu “50 schöne, außergewöhnliche & seltene Vornamen für Mädchens”

  • 1
    Susanne am 2. August 2017 Antworten

    Hach, nun hab ich überlegt, ob ich was schreibe, denn ich bin aktuell leider nicht schwanger, aber ich würde es gern sein.
    Aber ich wollte mal schreiben, dass das ein stimmungsvoller Artikel ist. Nur wünsch ich mir ein Geschwisterchen für mein erstes Kind und wenn das klappen könnte – manchmal glaub ich nicht mehr dran – und es würde ein Mädchen, dann würde ich diesen Artikel noch mal raus kramen. Aber ich träum mal jetzt so vor mich hin, an diesem Abend, und da fallen mir gleich schöne Varianten ein. Und ja, ich weiß theoretisch, wie man schnell schwanger wird. 🙂 Das hat bei mir einmal geklappt, ein anderes Mal blieb das Kleine nicht und nun dauert es eben und dauert und dauert … aber Dank für die Aufmunterung an diesem Abend, für dieses Träumen. Viele Grüße und Glückwunsch an alle Schwangeren!

    • 2
      Franz am 3. August 2017 Antworten

      Wir wünschen die auf alle Fälle nur das Beste! Gebt euch Zeit und lasst euch von niemandem unter Druck setzen:-)

  • 3
    Bina am 2. August 2017 Antworten

    Super schöne Namen, endlich eine Liste mit der man etwas anfangen kann 🙂 übrigens liebe Anna, wenn sich Baby Nummer zwei bald als Mädchen outet (bitte bitte) wird es auch eine Juna (zwar mit J Anstatt Y), und da haben du und Franz zu 80% schuld dran 😉

    • 4
      Anna am 3. August 2017 Antworten

      Wie schön! Ich liebe ihren Namen nach wie vor. (:

    • 5
      Franz am 3. August 2017 Antworten

      Gern geschehen 😀

  • 6
    Mona am 2. August 2017 Antworten

    Eine tolle Zusammenstellung!
    Der Name unsere Tochter kommt auch vor, Thea 🙂
    Für unser (hoffentlich in ein paar Jahren) zweites Kind sind schöne Inspirationen dabei! Habe mir gleich ein paar notiert 😉

  • 7
    Anna Mona am 2. August 2017 Antworten

    Unsere Tochter heißt Elena-Aurelia ( ausgesprochen wie Lena mit einem langen E vorne dran ) wir wollten es auch selten aber nicht zu außergewöhnlich. 😄

  • 8
    Juvali am 2. August 2017 Antworten

    Statt „Novalie“ – „Novalee“ (so sollte ich erst heißen)
    Oder auch mein Name : „Juvali“ (Bedeutung : leider Unbekannt🙁 Herkunft : Schweden)
    Kenne bis jetzt niemanden, der so heißt, wie ich😂😂LG Juvali

  • 9
    Juju am 2. August 2017 Antworten

    Meine große Tochter heißt Tatsächlich Mia 😂 ist hier aber die einzigste in ihrem Jahrgang und beim Kinderarzt gibt es nur 2 Glück gehabt 😂 Die kleine ist eine Finja wie ich finde ein seltener aber nicht zu ausgefallener Name. Sie sollen ihn ja auch aussprechen können. 2 Meiner Nichten heißen Salia Eden und Milya. Hab ich beide noch nirgends anders gehört.

  • 10
    Steff1317 am 2. August 2017 Antworten

    Hallo meine Tochter ist 6 Monate alt und heißt Lina
    Die Bedeutung ist „die strahlende “
    Und das ist sie =)
    Sie verzaubert uns jeden Tag

  • 11
    Mascha am 2. August 2017 Antworten

    Ich habe für mein Sohn auch einen eher weniger typischen Namen gesucht. Er heißt Beat (Schweizer Name- daher deutsch ausgesprochen. Ich selbst fand es immer super einen Namen für mich alleine zu haben und nicht 3 weitere in meiner Klasse, die ebenfalls so heißen. Vielleicht passt er ja auch noch zu euch. Lg Mascha (ist abgeleitet von Maria)
    Ach und mein Zweitname ist Rabea ( Hybräisch- kleines Mädchen) 😊

  • 12
    Sünje am 3. August 2017 Antworten

    Oh Anna, da sind so viele schöne Namen dabei, genau nach meinem Geschmack! Wenn sich mal ein Baby Nr. 2 ankündigt, dann muss ich mich hier wohl nochmal inspirieren lassen.
    Wir haben im Oktober eine kleine „Theda“ (das bedeutet Geschenk Gottes) bekommen und sind so verliebt.

  • 13
    Addis am 3. August 2017 Antworten

    Sorry, aber die Sprachen „Afrikanisch“ und „Indianisch“ gibt es nicht. Malaika kommt nach meinen Informationen aus dem Arabischen und Chenoa aus der Sprache der Tsalagi (Cherokee). So viel political corectness darf man doch auch in einem solchen Forum erwarten!

    • 14
      Franz am 3. August 2017 Antworten

      Ich vermute mal ganz stark, dass damit nicht eine konkrete Sprache gemeint ist, sondern eher im Sinne von afrikanischer Kulturkreis. Die Begrifflichkeiten sollten wir hier nicht zu eng sehen. Obwohl du vom Grundsatz her natürlich Recht damit hast, dass es keine eigene Sprache ist.
      Grüße von Franz 🙂

  • 15
    Susann am 3. August 2017 Antworten

    Meine Tochter heißt Malia. Auch ein sehr seltener Name. Wir lieben ihn. Ich selbst heiße Susann also kann ich aus viele Perspektiven erzählen das seltenen Namen nicht immer leicht sind. Ich finde man sollte einen wählen den fast alle richtig aussprechen können. In deiner Liste sind vielleicht schon die Namen für Malias Geschwister. Danke für die tollen Namen😍

  • 16
    Dietra am 3. August 2017 Antworten

    Eine sehr schöne Liste!
    Da ich selber einen seltenen Namen habe, war klar, dass auch für meine Tochter etwas außergewöhnliches her musste. Es ist eine NEA geworden (Kurzform von Linnea), was übrigens auch Moosglöckchen bedeutet, was ich sehr schön finde 🙂

  • 17
    Sarah am 3. August 2017 Antworten

    Wirklich sehr viele schöne Namen. Ich mag es auch eher die seltenen Namen, sie sollen eher kurz sein, damit sie nicht so blöde verniedlicht werden, sollen aber auch aussprechbar und schreib bar sein. Außerdem mag ich gerne alt Deutsche, oder Skandinavische Vornamen. Ich bin aktuell schwanger und hier war die Namenssuche deutlich schwerer als bei meiner ersten Tochter. Wir erwarten Zwillinge und es werden zwei Jungs. Dieses Mal hatten wir wunderschöne Mädchen Namen, bei unserer Tochter damals hätten wir uns schneller für einen Jungen namen entscheiden können. Nun haben wir zum Glück zwei Namen.

  • 18
    Steffi am 3. August 2017 Antworten

    Wir haben unsere im Februar geborene Tochter „Sontje“ genannt. Das ist friesisch für „kleine Sonne“ (gefällt mir auch besser als die dänische Version). Wir haben uns ganz klar gegen einen typischen Modenamen entschieden, weil wir beide mit welchen „gestraft“ sind.

  • 19
    Kathi am 4. August 2017 Antworten

    Wundervolle Namen!!! Aber zur Freyja/Freya/Freia , die kommt doch eher aus dem Germanischen und hat da die Aufgabe der Fruchtbarkeits/Liebesgöttin auf einer Kutsche gezogen von 2 norwegischen Waldkatzen. So zumindest mein Wissen anhand der Überlieferungen..isländisch war mit total neu… Nur so am Rande. 🙂LG

  • 20
    Kathi am 4. August 2017 Antworten

    Ach sorry 🙏 ihr schriebt ja isländische Mythologie, das beinhaltet es ja dann doch irgendwie.. War nur so auf Island und dachte… Moment mal… Ist doch Germanisch… Naja… Nordische Göttersaga halt… Sorry.. Mein Fehler. Leider ließ sich der Kommentar nicht löschen…
    Lg

  • 21
    Laura am 4. August 2017 Antworten

    Ich bin erst 19, aber natürlich macht man sich sehr früh schon Gedanken um Namen. Ich möchte aus ganz speziellen, persönlichen Gründen jedoch keine Kinder bekommen, aber ich finde die beiden Namen Elmar (m) und Lelle (w) wunderschön! Elmar bedeutet in etwa „edel“ und „berühmt“ und Lelle bedeutet „atmen“ und die „Seele“. Ich finde die Namen einfach unfassbar schön. 🙂

  • 22
    Claudia am 4. August 2017 Antworten

    Hallo Anna!
    Ich finde deine Liste wunderschön!
    Mein Freund und ich haben schon ein paar Namen ausgewählt die uns gefallen, allerdings bin ich noch auf der Suche nach ein paar schönen seltenen Jungennamen. Wir wissen noch nicht was es wird.
    Ich hätte noch eine Frage an dich bzw. einen Videovorschlag: Mein Freund und ich sind fast in derselben Ausgangssituation wie ihr damals mit Emil und ich würde mir so wünschen deine Meinung zu hören, was wirklich wichtig ist an Ausstattung und so weiter. Gibt ja echt hunderte Möglichkeiten und manches braucht man einfach nicht. Wenn du da ein Video mal zu machen würdest fände ich das wirklich super! Viele Grüße aus dem bayrischen Augsburg,
    Claudia

  • 23
    Marlen am 5. August 2017 Antworten

    Ist eine wirklich tolle Liste geworden! Meinen Namen habe ich tatsächlich ein wenig vermisst da er auch eher selten ist. Zwar bekannt durch Musik aber gegeben wird er nicht oft.
    Dafür habe ich den Namen meiner Tochter auf deiner Liste entdeckt. ich liebe auch seltene Namen und finde diese Liste sehr inspirierend.
    Nur eine kleine Korrektur muss auch ich erwähnen. Punkt 11. Helen ist eine englische Variante des griechischen Namens Helena. Oder andersrum geschrieben.
    Wird es auch eine Liste für Jungennamen geben? Da fällt es einem nämlich eher schwer einen passenden zu finden. Dieser Aufgabe musste ich mich auch schon 2x stellen. 🙂

  • 24
    Janine am 5. August 2017 Antworten

    Hallo Anna, tolle Namen hast du ausgesucht. Sogar die, die bei uns damals zur Auswahl standen obwohl es dann doch wieder ein Junge wurde 😉(Yara, Philline, Milena u.Lenja waren unsere Favoriten). Ich finde generell Mädchennamen zu finden viel einfacher aber dennoch haben wir 2 Jungsnamen gefunden 😬. Vielleicht magst du auch mal so eine Liste für schöne Jungsnamen machen. LG Janine (Nebenform von Johanna – der Herr ist gnädig 😅)

  • 25
    Nina am 5. August 2017 Antworten

    Wenn ich irgendwann Mädchen-Mama sein werde, möchte ich meinem Mädchen den Namen Maliah geben. Der Name kommt aus dem Hawaiianischen und ist eine Form von Maria (wer hätte es gedacht :D). Ich finde den Namen so wunderschön und habe ihn auch noch gar nicht oft gehört.
    Mein Wunsch ist es, dass ich meine Kinder später auf dem Spielplatz rufen kann, ohne dass sich noch fünf andere Kinder umdrehen, auch wenn die Namen wirklich wunderschön sein können. Ich finde, dass ein Name ein Stück deiner Persönlichkeit ist und er wohl überlegt sein sollte.
    Übrigens war Yuna auch immer ein Favorit von mir, leider heißt nun der Hund meiner Schwägerin nun Yuna und ich finde es komisch, dass mein Kind so heißen soll wie ein Hund einer nahen Verwandten 😀

    Macht weiter so, ihr seid super. Ich mag es so gerne, wenn ihr und eure Kinder so schön lacht und fröhlich seid. Ich habe grade den Vlog gesehen, in dem es so geschüttet hat und Anna: ich hatte auch Bauchschmerzen vor lachen, weil euer Lachen so angesteckt hat.
    Danke, dass wir an eurem Leben teilhaben können und dass ihr mich zumindest mit eurem Lachen immer wieder ansteckt.

    Ganz liebe Grüße

  • 26
    Anna am 6. August 2017 Antworten

    RICHTIG SCHÖNE NAMEN!!!

  • 27
    Margreta am 9. August 2017 Antworten

    Meine Tochter heißt Alenia .. Ich bin gerade richtig erschrocken ihn hier zu lesen, da ich damit überhaupt nicht gerechnet habe. Ich habe ihn noch nie zuvor in solchen Listen gelesen und kenne auch niemanden sonst der so heißt. Wie bist Du zu dem Namen gekommen? 🙂
    So viele wunderschöne Mädchennamen hast du rausgesucht… Danke dafür !

  • 28
    Naemi am 11. August 2017 Antworten

    sind wirklich nette namen dabei, aber der beste ist natürlich Naemi – ich heiße seit 30 jahren so 😉 hihi
    grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.