Kürbiscremesuppe kochen | Einfach, günstig & super lecker

22. Oktober 2017 Familie, Rezepte 3
Kürbiscremesuppe kochen | Einfach, günstig & super lecker

Heute habe ich mal wieder ein leckeres Rezept für euch: Es geht um eine Kürbiscremesuppe, die im Handumdrehen selber gemacht ist. Noch dazu ist die gesund, super zum Vorkochen & Einfrieren geeignet, günstig im Einkauf, einfach in der Zubereitung und leicht im Geschmack.
Seid ihr neugierig geworden? Dann probiert es unbedingt mal aus! Die Zubereitung der Suppe dauert nur etwa 30 Minuten und ist für jedermann machbar.

Für die Kürbiscremesuppe braucht ihr:

  • 2 Hokkaido Kürbisse
  • etwa 5 Kartoffeln
  • etwa 3 Möhren
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Apfel (am besten säuerlich)
  • Saure Sahne (optional)

Das war es auch schon! Wie ihr seht, sind nicht immer fancy Zutaten notwendig, um ein leckeres Gericht für die ganze Familie zu kochen. (:
Legen wir nun also los mit der Zubereitung:

Als erstes schält ihr die Kartoffeln & Möhren. Hokkaido Kürbisse müssen nicht zwingend geschält werden, allerdings hat die Schale eine längere Garzeit, weswegen wir sie dünn mit einem Sparschäler entfernt haben, da wir die Suppe am liebsten ganz fein püriert mögen.
Möhren, Kartoffeln und Kürbisse schneidet ihr anschließend in etwa gleich große Stücke und gebt sie zusammen mit einem Liter Wasser (mögt ihr Suppe lieber etwas dicker, dann nehmt nur einen 3/4 Liter) in einen Kochtopf auf den Herd. Mischt nun noch einen halben Liter Gemüsebrühe an und gebt diese dann auch in den Topf. Nun muss die Suppe ein mal richtig aufkochen und anschließend lasst ihr alles 15-20 Minuten bei leichter Hitze köcheln.

In der Zwischenzeit könnt ihr schon den Apfel reiben – das muss nicht ganz fein sein, denn er wird dann sowieso mit püriert.


Ist alles fertig gekocht, müsst ihr nur noch den Apfel zur Suppe geben, euch euren Pürierstab schnappen und die Kürbiscremesuppe fein pürieren. Solltet ihr lieber Suppe mit kleinen Stückchen mögen, könnt ihr hier auch zum Stampfer greifen.

Super abgerundet schmeckt das Ganze mit einem kleinen Klecks saurer Sahne und frisch gemahlenem Pfeffer. Da das Auge mit isst, habe ich die saure Sahen in kleinen Punkten auf der Kürbiscremesuppe verteilt und habe diese anschließend mit einem Spieß durchzogen. Das klingt vielleicht kompliziert, ist aber super einfach und sehr effektiv! In meinem Familienvlog könnt ihr das auch nochmal in Bewegtbild beobachten.

Und damit ist die herbstlich-saisonale Suppe fertig!

Bei uns hat die Menge für 2 Erwachsene & 2 Kinder zum Sofortessen gereicht und wir konnten die andere Hälfte davon noch für später einfrieren. Sie sollte also für 4 Erwachsene und 4 Kinder gut ausreichen. (:

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!
Eure Anna

Habt ihr Lust auf weitere Rezepte? Hier findet ihr einige meiner anderen Rezept-Ideen:

Eiersalat
Apfelkuchen mit Füllung
Frikassee 


3 Gedanken zu “Kürbiscremesuppe kochen | Einfach, günstig & super leckers”

  • 1
    Alice Ritter am 26. Oktober 2017 Antworten

    Hey Anna,
    Wieder einnmal ein sehr schön geschriebenes Rezept. Wie wäre es mit einer Druckversion für Faule oder bin ich einfach zu blöd, das zu finden?

    Liebe Grüße 🙂

  • 2
    Nadine am 26. Oktober 2017 Antworten

    Ausprobiert und mein Mann hat es sehr gut geschmeckt … nächstes mal würde ich Creme fraich nehmen ☺ gerne mehr so einfacher Rezepte 👍

  • 3
    Bylle am 27. Oktober 2017 Antworten

    Hallo Anna!

    Danke für das Rezept! Apfel ist ja mal ne interessante Idee!
    Das mit den Herzen würde ich gerne machen, aber die Suppe kommt so schon gut und schnell weg. 🙂

    LG, Sibylle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.